June Nardiello

Mama Cacao is calling

Es gibt ein altes Sprichwort in Südamerika, das besagt, dass Heilige Pflanzen ihre Heimat verlassen werden, um den Menschen in den Städten Heilung und Herzöffnung zu bringen, in einer Zeit, in der dies benötigt wird.

Diese Zeit ist jetzt!

Eine dieser heiligen Pflanzen ist Cacao.

Für die Mayas, Azteken und Inkas war Mama Cacao eine der mächtigsten Gottheiten ihrer Kosmologie. Sie nannten den Kakao entsprechend “Nahrung der Götter” und nach einer Sage heißt es, wann immer die Balance zwischen Mensch und Natur in Gefahr ist, kommt Mama Cacao aus dem Dschungel, um die Herzen der Menschen zu öffnen und die Harmonie auf dem Planeten wieder herzustellen. Ich höre den Ruf von Mama Cacao ganz klar und deutlich. Mittlerweile. Als ich meine Flüge nach Südamerika buchte, dachte ich noch keine Sekunde daran. Nun weiß ich, warum ich dorthin muss und was meine Mission ist. Den besten Kakao aus Ecuador, Peru und dem Amazonas finden und mit zurück nach Deutschland bringen, um hier die Herzen der Menschen mindestens zu berühren, vielleicht zu öffnen. Zunächst noch etwas mehr Info zum Kakao, was hat es mit dieser Pflanze wirklich auf sich??

Kakao war eines der wertvollsten Güter und wurde von den indigenen Völkern für rituelle, schamanische und medizinische Zwecke eingesetzt. Die Mayas erkannten schon sehr früh die psychoaktive Wirkung der Pflanze. Psychoaktivierend – nicht psychedelisch wie zum Beispiel LSD oder Pilze – heißt, es aktiviert unsere Psyche auf eine subtile Art und Weise. Psyche ist übrigens das griechische Wort für Seele. Kakao hilft dir also mit deiner Seele in Kontakt zu treten. Es ist eine “Regenbogenmedizin” so vielfältig in der Form wie Wirkung und berührt dich auf seelischer, energetischer und spiritueller Ebene. Dazu ist es auch noch eine Teacher Plant, eine Lehrerpflanze, die ihr Wissen mit dir teilt. 

Vielleicht kennst du Kakao auch aus unserer Wissenschaft als Superfood, mit nachweislich herzöffnender Wirkung durch Inhaltsstoffe wie Magnesium, Zink und Antioxidianten. Es enthält auch Serotonin, das “Glückshormon”, und Tryptophan, was die körpereigene Produktion von Serotonin anregt und Angst und Stress mindert. Zudem wurde Anandamid (aus dem Sanskrit “Ananda”: Freude oder reines Glück), auch bekannt als “Bliss Chemical” in Kakao gefunden, welches zur metaphysischen, spirituellen Ebene führt und dich für neue Einsichten, Ideen und Visionen öffnet. 

Gut zu wissen ist auch: Kakao ist nicht gleich Kakao. Nur unbehandelter Kakao ist geeignet: roh, biologisch angebaut und fair gehandelt. Je nach Herkunftsland hat der Rohkakao auch unterschiedliche Wirkungen, mal tief und therapeutisch, dann rauer und erdender, oder weicher und herzöffnender. Also kann und sollte man den Kakao je nach gewünschter Wirkung auswählen und zu sich nehmen. Am besten in einer Zeremonie, dazu gleich mehr.

Kurz und knackig, was bringt dir Kakao? Kakao kann:

  • dich zu mehr Klarheit und Selbstbestimmung führen
  • innere, emotionale Blockaden lösen
  • dir (Selbst-)Erkenntnis schenken
  • dich in einen Zustand der Harmonie versetzen
  • deine Erdung und Verbindung mit Pachamama (Mutter Erde) stärken

Zeremonien und Rituale helfen dir dabei diese Wirkungen zu erzielen und mit dem Geist der Kakaopflanze – der sogenannten Deva – in Kontakt zu treten. Die Deva ist dabei deine Führerin und Lehrerin, die dir hilft dich zu verbinden. Vergiss dabei nicht, dass die Wirkung sehr subtil, dafür sehr tiefwirkend ist. Du musst dich darauf einlassen, dich hingeben – und es einfach geschehen lassen. 

Man kann sich darauf vorbereiten, indem man sich am Tag und dem vor seiner Kakaozeremonie vegan ernährt, denn Milchprodukte und tote Tiere dämmen die Wirkung. Die Stunden vor der Zeremonie am besten gar nichts mehr essen, dafür aber reichlich Wasser trinken. Darüber Hinaus gibt es für eine Kakaozeremonie keine Regeln oder festen Abläufe. Je nach durchführende/m Zeremonieleiter/in kann die Zeremonie ganz unterschiedlich gestaltet sein. Nur eines bleibt immer – es wird Kakao getrunken. Letztlich musst du wissen, dass du es selbst nicht in der Hand hast, wie deine Kakaozeremonie und die Pflanze auf dich wirkt. Deva bestimmt dies und zeigt sich dir ganz individuell: über dein Herz, dein Fühlen, deine Intuition, Deine Impulse, Ideen, Klänge, Gerüche, Bilder… sei einfach dankbar, genieße es und lass alles geschehen. 

Ich bin June oder auch Soumya (“Tochter des Mondes”) und ich folge dem Ruf von Mama Cacao. Ich höre ihn ganz deutlich, und in weniger als 4 Wochen geht es für mich los, direkt in den Amazonas. Auf der Suche nach Mama Cacao, nach Heilung, nach Herzöffnung, nach Harmonie, nach Verbundenheit, nach Erdung. 

~~~~~~~~

Connecte dich mit mir und verfolge meine Reise @junessoumya

15€

Rabatt, speziell für dich! 🎁

Trag dich ein für deinen exklusiven Rabatt und bleib auf dem Laufenden über unsere neuesten Produkte und Angebote!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.